Ihren Urlaub im Wangerland buchen

Coronavirus FAQ

Die aktuellen Entwicklungen rund um Corona betreffen uns als Destination, unsere Gäste, Vermieter und Einheimische.

Wir werden Sie hier innerhalb der nächsten Stunden und Tage versuchen, auf dem Laufenden zu halten und aktuelle Fragen zu beantworten.
(Stand 27.03.2020, 09:30)

Coronavirus

Themenüberblick

Nach Schlagworten filtern

Aktuelle Fragen und Antworten

Am 22.03.2020 haben sich Bund und Länder auf weitere Maßnahmen zum Schutze gegen das Coronavirus geeinigt. Diese Maßnahmen beinhalten, dass sich nunmehr nicht mehr als zwei Personen versammeln dürfen. Ausnahmen gelten für Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben – beispielsweise eine dreiköpfige Familie, diese darf auch zu dritt einen Spaziergang unternehmen.  Für alle gilt außerdem, dass ab sofort ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden muss.

(Stand 23.03.2020 12:00 Uhr)

Zum jetzigen Stand (25.03.2020, 12:00 Uhr) sind in der Gemeinde Wangerland noch keine Corona-Fälle bekannt.

Wenn Sie den Verdacht haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin. Im Telefonat wird dann das weitere Vorgehen abgestimmt.  Alternativ können Sie sich auch an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel: 116 117 wenden.  Bitte gehen Sie nicht direkt in Ihre Hausarztpraxis oder zentrale Notaufnahme, wenn Sie glauben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, damit Sie andere Patientinnen und Patienten, die möglicherweise durch andere Erkrankungen geschwächt sind, nicht gefährden.
(Stand 17.03.2020, 13:00 Uhr)

#Gesundheit

Die nächsten Krankenhäuser finden Sie in Wilhelmshaven, Sande und Wittmund. Bitte beachten Sie diese nur im Notfall aufzusuchen. Wenn Sie sich aufgrund einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus untersuchen bzw. testen lassen möchten wenden Sie sich bitte zunächst telefonisch an Ihren Hausarzt und sehen Sie davon unangekündigt ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis aufzusuchen.  Websiten der Krankenhäuser:

Klinikum Wilhelmshaven    Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch    Krankenhaus Wittmund 

(Stand 17.03.2020 15:30 Uhr)

#Gesundheit

Auch Kur-Einrichtungen müssen bis auf weiters ihren Betrieb einstellen. Bereits anwesende Personen müssen möglichst bis 19.03. allerspätestens, wenn es durch gesundheitliche Gründe nicht vorher geht, bis 25.03. die Unterbringungen verlassen haben.
Ausnahme: Die Privatklinik Nordsee ist eine anerkannte medizinische Einrichtung zur stationären Krankenhaus- und Rehabilitationsbehandlung und hat weiterhin geöffnet. Aufgrund eines deutschlandweiten Einzugsgebiet und einer längeren Aufenthaltsdauer, reisen die Patienten hier meist mit ihrem privaten Fahrzeug an. Die meist ortsfremden Kennzeichen dieser Fahrzeuge sind dementsprechend auf den Privatparkplätzen der Klinik gestattet. Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen.

(Stand 24.03.2020, 08:00 Uhr)

Ein genaues Datum, bis wann die Maßnahmen der Vereinbarung von Bund und Ländern gelten, ist noch nicht bekannt. Die Schließungen von Schulen, Kindergärten und Universitäten sind bis zum 18. April geplant.

(Stand 17.03.2020 15:45 Uhr)

Zum Stand aktuellen Stand zählen nach dem Robert-Koch-Istitut folgende Orte und Länder als Risikogebiete: Italien, Iran, China (Provinz Hubei), Frankreich (Region Grand Est), Östereich (Tirol), Südkorea (Provinz Gyeongsangbuk-do), Spanien (Madrid), USA (Kalifornien, Washington u. New York)  In Deutschland ist besonders der Landkreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen betroffen.

(Stand 19.03.2020, 17:00 Uhr)

Informationen für Gäste / Einheimische

Grundsätzlich dürfen Sie unter den aktuellen Weisungen von Bund und Ländern das Haus alleine oder maximal zu zweit für Spaziergänge verlassen. Ausnahmen gelten für Familien oder Personen, die in einem Haushalt leben.
Von Spaziergängen am Strand möchten wir an dieser Stelle jedoch eindringlich abraten, da es an Stränden zu der Gefahr von Menschenansammlungen kommen kann. Bitte bleiben Sie den Stränden fern!
Des Weiteren möchten wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass strandnahe Parkplätze im Wangerland aktuell zum Schutze der Bevölkerung geschlossen sind und Sie somit das eigene Auto nicht in der Nähe der Strände parken können.

(Stand 23.03.2020 11:30 Uhr)

#Einheimische

In diesem Fall muss ist ein ärztliches Attest eingereicht werden. Zu dokumentieren ist: Name, Geburtsdatum, Adresse. Danach wird geprüft, ob es eine Ausnahmeregelung durch Härtefall geben kann.

(Stand 19.03.2020, 17:30 Uhr)

#Abreise #Gesundheit #Übernachtungsgast

Auch Gäste, die bis zum 25.03 oder darüber hinaus gebucht haben müssen auf Anordnung des Bundeslandes Niedersachsen bis zum 19.03 abreisen. Die Frist des 25.03 kann nur in Sonderfällen gewährt werden, wenn aus wichtigen Gründen eine Rückreise nicht bis zum 19.03 möglich ist. Eine bestehende Buchung bis zum 25.03 zählt nicht als wichtiger Grund. Eine schnellstmögliche Rückreise ist wichtig zum Schutze aller. Bitte reisen Sie bis zum 19.03 ab.
(Stand 18.03.2020 13:30 Uhr)

Im Rahmen der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und dem Bundesland Niedersachen wurde die Regelung getroffen, „dass Übernachtungsangebote im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden können.“ Das heißt im Umkehrschluss, dass touristische Übernachtungen in ganz Deutschland zum derzeitigen Zeitpunkt eingestellt werden müssen. Laut Kanzlerin Angela Merkel sollen die Deutschen „keine Urlaubsreisen mehr ins In- und Ausland unternehmen, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen".

(Stand 17.03.2020 15:45 Uhr)

Derzeit ist es nicht verboten für einen Tagesaufenthalt ins Wangerland zu kommen. Dennoch möchten wir zum Schutze aller dringend davon abraten. Wichtig ist und bleibt: Sich verantwortungsbewusst für sich und unsere Mitmenschen zu verhalten und dass wir uns alle an die von den Behörden empfohlenen Regeln halten. Dazu gehört, wenn die Möglichkeit besteht, auf Reisen zu verzichteten, öffentliche Verkehrsmittel zu meiden und von zu Hause aus zu arbeiten.
Im Allgemeinen sollten jegliche Kontakte auf das Notwendigste reduziert werden. Des Weiteren möchten wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass strandnahe Parkplätze im Wangerland aktuell zum Schutze der Bevölkerung geschlossen sind und Sie somit das eigene Auto nicht in der Nähe der Strände parken können.

(Stand 23.03.2020 15:30 Uhr)

#Anreise #Tagesgast #Urlaub

Leider nein. Der Landkreis Friesland hat erlassen, dass die Nutzung einer Nebenwohnung (sogenannte Zweitwohnung) bis auf weiteres untersagt ist. Bitte folgen Sie als Zweitwohnungsbesitzer dieser Anordnung, da es gilt Reisebewegungen auf ein Minimum herunterzufahren, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und das Gesundheitssystem der Region nicht durch zu viele anwesende Personen zu überlasten. Personen, die bereits eine Zweitwohnung aufgesucht haben, haben ihre Rückreise möglichst bis zum 19.03.2020 vorzunehmen.

(Stand 19.03.2020 12:00 Uhr)

#Zweitwohnung

Tatsächlich ja. Gäste, die sich aktuell im Wangerland aufhalten, müssen nun auf Weisung des Landes Niedersachsen möglichst bis zum 19.03 die Rückreise in die Heimat antreten. Für uns alle ist das ein schwerer Schritt aber eine wichtige Maßnahme zum Schutze aller.

(Stand 18.03.2020 11:00 Uhr)

#Abreise #Einheimische

Unter Beachtung der Weisung unserer Bundesregierung vom 22.03.2020 sind auch Kontakte in privaten Haushalten auf ein Minimum zu beschränken. Das gilt auch für Familienmitglieder, mit denen Sie nicht in einem Hausstand leben. Bitte nehmen Sie die Maßnahmen der Bundesregierung ernst. Schützen Sie sich, Ihre Familie und Ihre Mitmenschen indem Sie bis aus weiteres von Besuchen absehen.
(Stand 23.03.2020 11:30 Uhr)

#Einheimische

Nein, die Straße ist nicht aufgrund des Corona-Virus gesperrt. Die Straße ist gesperrt, da Niedersachen Ports die angrenzende Schleuse aktuell routinemäßigen Prüfungen unterzieht und die Schleuse in diesem Zuge komplett trocken gelegt wird.  Aus diesem Grund ist die Bäderstraße vom 09.03.2020 und für die komplette 12. Kalenderwoche (16.03.-20.03.) sowie einen weiteren Tag in der 14. Kalenderwoche vollgesperrt. In diesen Zeiträumen ist ein Überqueren der Schleuse sowohl zu Fuß als auch mit dem PKW nicht möglich, teilt Niedersachsen Ports mit.

(Stand 17.03.2020 15:30 Uhr)

#Einheimische

Aufgrund des Beschlusses des Landes Niedersachen vom 16. März 2020 wird das Nationalpark-Haus in Minsen zum 1. April nicht öffnen und bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Es fallen dadurch auch Klassenfahrten mit Besuch des Nationalpark-Hauses Wangerland weg.  Zusätzlich sind laut Verfügung der Niedersächsischen Landesbehörde alle Schulfahrten und ähnliche Schulveranstaltungen bis Ende des Schuljahres abzusagen; dazu zählen auch Schüleraustauschfahrten und Schullandheimaufenthalte. Auch unterrichtsbedingte Fahrten zu außerschulischen Lernorten sind erfasst.  Weitere Informationen zum Thema Schule und Klassenfahrten auf der Seite Landesschulbehörde Niedersachsen

(Stand 17.03.2020 15:30 Uhr)

Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen

Zum Schutze unserer Gäste und Mitarbeiter finden bis auf weiteres keine Veranstaltungen seitens der Wangerland Touristik GmbH statt.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von Coronavirus-Infektionen sind auch wir angehalten alle Veranstaltungen bis einschließlich den 18.04.2020 abzusagen. Hierzu gehören beispielsweise Bücherflohmärkte, Lesungen, Vorträge, Konzerte, Sportprogramm und weitere...
(Stand 17.03.2020, 11:45 Uhr)

Aktuell ist, aufgrund der Maßnahmen gegen den Coronavirus, das Zusammenkommen in Vereinen und sonstigen Sport- u. Freizeiteinrichtungen sowie Angebote in Volkshochschulen, Musikschulen u. sonstigen Bildungseinrichtungen sowie Reisebusreisen; Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen u. Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften verboten.

(Stand 19.03.2020, 17:30 Uhr)

Nein das Osterfeuer findet nicht statt.

(Stand 19.03.2020, 17:30 Uhr)

#Einheimische #geschlossen

Die Kitzonen in Hooksiel und Schillig sind nach der Allgemeinverfügung des Landkreis Friesland vom 17.03.2020 nicht nutzbar.
(Stand: 21.03.2020, 15:00 Uhr)

 

#Einheimische #geschlossen

Touristische Einrichtungen

Zum Schutze unserer Gäste, Einheimischer und Mitarbeiter sind aktuell folgende Einrichtungen der Wangerland Touristik geschlossen.

  • Tourist-Informationen Hooksiel und Horumersiel
  • Gästehäuser Hooksiel und Horumersiel
  • Meerwasser-Hallenwellenbad in Hooksiel
  • Friesland-Therme in Horumersiel
  • Kinderspielhäuser „Seesternchen“ und „Seepferdchen“ 
  • Büchereien in Horumersiel und Hooksiel
  • Nationalpark-Haus Minsen

Alle Einrichtungen sind vorläufig auf Beschluss der Landesregierung bis einschließlich den 18.04.2020 geschlossen. (Änderungen vorbehalten) 
Weitere Informationen hier.
(Stand 27.03.2020, 12:00 Uhr)

Aufgrund des Beschlusses des Landes Niedersachen vom 16. März 2020 sind unsere Tourist-Informationen bis einschließlich den 18.04.2020 geschlossen worden.

Sie erreichen die Tourist-Informationen in Horumersiel von Montag bis Freitag 9:00 - 13:00 Uhr unter 04426 / 987 0 oder per E-Mail an info@wangerland.de

(Stand 27.03.2020, 12:00 Uhr)

Die Büchereien der Wangerland Touristik in Hooksiel und Horumersiel müssen leider ab sofort und bis einschließlich den 18.04.2020 geschlossen bleiben.  Aber keine Sorge, die Leihfrist Ihrer Medien wird automatisch für die Dauer der Schließzeit verlängert. Säumnisgebühren entstehen während der zusätzlichen Schließungstage selbstverständlich nicht.  Telefonisch sind wir zu unseren bekannten Öffnungszeiten in Hooksiel unter 04425-958014 und in Horumersiel unter 04426-987180 zu erreichen oder per Mail an: sylvia.dunker@wangerland.de

(Stand 17.07.2020, 13:00 Uhr)

#geschlossen

Aufgrund des Beschlusses des Landes Niedersachen vom 16. März 2020 wird das Nationalpark-Haus in Minsen zum 1. April nicht öffnen. Das Nationalpark-Haus und somit auch die Tourist-Information Minsen bleiben bis einschließlich den 18.04.2020 geschlossen.  Die Tourist-Informationen in Hooksiel und Horumersiel erreichen Sie weiterhin telefonisch unter:   04426 / 987 0 (Horumersiel) 04425 / 958 00 (Hooksiel) Oder per E-Mail an info@wangerland.de

(Stand 17.03.2020 15:00 Uhr)

Auch die Restaurants im Wangerland unterliegen der Vereinbarung des Bundesministeriums und des Landes Niedersachsen. Zum aktuellen Stand sind Restaurants und Speisegaststätten, Systemgastronomie sowie Imbisse und Mensen generell für den Publikumsverkehr bis einschließlich den 18. April geschlossen.
Ausgenommen hiervon ist der Verkauf von Speisen und Getränken, im Rahmen eines Außerhausverkaufs für den täglichen Bedarf nach telefonischer oder elektronischer Bestellung. Dies gilt entsprechend für gastronomische Lieferdienste. Für die Betreiber gelten jedoch folgende Abstandsregelungen sicherzustellen: ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden, lediglich eine Person auf 10qm.

(Stand 23.03.2020 12:00 Uhr)

Genau wie Kindergärten und Schulen bleiben auch unsere Kinderspielhäuser im Rahmen der Maßnahmen der Bundesregierung bis einschließlich den 18.04.2020 geschlossen.

(Stand 17.03.2020 15:30 Uhr)

Da unsere Strandbäder zu den touristischen Einrichtungen zählen, ist der Betrieb und die Eröffnung dieser, aufgrund der Vereinbarung der Bundesregierung und des Landes Niedersachsen, nicht wie geplant ab dem 01. April 2020 möglich. Eine Eröffnung findest frühestens nach dem 18.04.2020 statt. (Änderungen vorbehalten)

(Stand 17.03.2020 15:45 Uhr)

#geschlossen

Leider bis einschließlich den 18.04.2020 nicht. Auch die Marina in Hooksiel ist von den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus betroffen und somit aktuell geschlossen. Als Sport- und Betriebsstätte für touristische Zwecke darf die Marina auf Weisung des Bundeslandes bis auf weiteres nicht betreten werden. Touristische Übernachtungen sind derzeit generell untersagt. Ziel muss sein, dass nur Einheimische sich im Wangerland aufhalten, da die vorhandene Gesundheitsinfrastruktur der Region nicht über ausreichende Kapazitäten für eine Vielzahl von Gästen verfügt.

(Stand 19.03.2020 14:00 Uhr)

#Einheimische #geschlossen

Aus gegebenem Grund sind bis auf weiteres auch die öffentlichen Toiletten der Wangerland Touristik geschlossen. Begründet ist die Schließung der Toiletten durch die vorübergehende Schließung unserer touristischer Einrichtungen auf Weisung des Bundeslandes Niedersachsen.

(Stand 20.03.2020, 08:30 Uhr)

#Einheimische #geschlossen

Rückerstattung- und Stornierungsmöglichkeiten

Alle Informationen erhalten Sie in unserem Vermieterbereich
Aufgrund der dynamischen Situation ist eine allgemeingültige Aussage nicht möglich. Informieren Sie sich unter FAQ vom Deutschen Tourismusverband oder direkt über die Verbraucherzentrale 

(Stand: 17.03.2020, 18:00 Uhr)

Hierzu können wir Ihnen aktuell keine Auskunft geben, da bislang keine Regelung der Bundesregierung oder des Landes Niedersachen vorliegt und die privat-rechtlichen Verträge zwischen Ihnen als Gast und dem Gastgeber geschlossen werden. Bitte setzen Sie sich für Rückfragen zu Stornierungen mit Ihrem Gastgeber in Verbindung.
Weitere Informationen finden Sie auch bei der Verbraucherzentrale und in den FAQ vom Deutschen Tourismusverband

(Stand 17.03.2020 18:00 Uhr)

Ja. Im Voraus gezahlte Gästebeiträge werden in voller Höhe erstattet. Bitte wenden Sie sich für den Antrag auf Erstattung des Gästebeitrages telefonisch oder per E-Mail an die Tourist-Informationen. Tel: 04426 / 987 0 oder info@wangerland.de

(Stand 17.03.2020, 16:30 Uhr)

#Gästebeitrag #Stornierung

Hier heißt es bitte zunächst abzuwarten. Wir werden zeitnah versuchen Sie zu kontaktieren um individuelle Lösungen zu finden. Bei einer sleeperoo Buchung wird sich die sleeperoo GmbH an Sie wenden. Bitte sehen Sie zu Anfragen Ihrerseits ab, da wir zu diesen Buchungen aktuell noch an Lösungen arbeiten.

(Stand 17.03.2020 16:30 Uhr)

Wenn Sie Ihre bereits erworbene Jahresgästekarte in diesem Jahr nicht in Anspruch nehmen können oder wollen, können Sie diese, wie gewohnt, im kommenden Jahr erstatten lassen. Für die Erstattung wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Wangerland. Bitte beachten Sie, dass die Jahresgästekarte nur dann erstattet werden kann, wenn Sie nachweisen können, dass das Gemeindegebiet Wangerland über das ganze Jahr hinweg nicht zu Erholungszwecken betreten wurde.

(Stand 19.03.2020, 10:30 Uhr)

#Gästebeitrag

Gemeinde Wangerland informiert

Generell dürfen Sie als Wohnungseigentümer bzw. Zweitwohnungsbesitzer tagesweise anreisen, um beispielsweise Termine mit Handwerkern wahrzunehmen. Tagesaufenthalte zu Urlaubszwecken sowie Übernachtungen sind jedoch untersagt.  Wir möchten Sie dennoch bitten auch Tagesreisen zu geschäftlichen Zwecken nur in dringenden Fällen anzutreten, um mögliche neue Ansteckungsketten zu verhindern. Damit schützen Sie sowohl sich selbst als auch Ihre Mitmenschen.

(Stand 27.03.2020, 09:30 Uhr)

#Zweitwohnung

Wangerländer mit Erstwohnsitz im Wangerland, dessen Kfz-Kennzeichen noch aus der "alten Heimat" stammen, können ab Sonntag, 22.03.2020 (von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr) im Rathaus telefonisch beim Bürgertelefon (04463-989119) einen Erstwohnsitznachweis zur Auslage im Kfz anfordern. Der Erstwohnsitznachweis ist im Rathaus abzuholen. Zum Ausstellen wird ein gültiger Personalausweis (beidseitig) bzw. Meldebescheinigung und Fahrzeugschein benötigt. Weitere Hinweise erhalten Sie am Bürgertelefon.

muster_kennzeichen

(Stand 21.03.2020, 13:00 Uhr)

#Einheimische

An dieser Stelle möchten wir an Ihre Vernunft appellieren. Mit den Weisungen des Bundeslandes Niedersachen werden wichtige Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung verfolgt, die über kurz oder lang Leben retten können. Bitte schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen indem Sie möglichst Zuhause bleiben. Bei Zuwiederhandlungen gegen die Allgemeinverfügung kann es zu erheblichen Geld- oder auch Haftstrafen kommen.

(Stand 19.03.2020, 17:00 Uhr)

#Abreise #Zweitwohnung

Ja, Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen.

(Stand 19.03.2020, 17:00 Uhr)

Ja, Möbeltransporte dürfen statt finden. Bitte beachten Sie dennoch die nötigen Hygiene-Maßnahmen und halten Sie zur Sicherheit genügend Abstand zueinander.

(Stand 19.03.2020, 17:00 Uhr)

#Einheimische

Aktuell dürfen folgende Einrichtungen und Geschäfte nicht öffnen: Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen u.ä.; -Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen u.ä.; - Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- u. Tierparks u. Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen u. draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen u.ä.; - Prostitutionsstätten, Bordelle u.ä.; der Sportbetrieb auf u. in allen öffentlichen u. privaten Sportanlagen, Schwimm- u. Spaßbädern, Fittnessstudios u.ä.; - alle anderen Verkaufsstellen des Einzelhandels, Outletcenter; - Spielplätze, Frisöre, Tattoostudios, Nagelstudios, Physiotherapeuten (es sei denn eine Behandlung ist durch ärztliche Bescheinigung als unaufschiebbar erklärt.)

(Stand 23.03.2020, 12:00 Uhr)

#Einheimische #geschlossen

Sollte ein Sturm aufkommen und es eventuelle Sturmschäden geben, wird die Feuerwehr wie gewohnt Sicherungen vornehmen.

(Stand 19.03.2020, 17:00 Uhr)

#Zweitwohnung

Bitte setzen Sie sich hierfür mit der eigenen Hausbank oder dem Bundesminesterium für Wirtschaft u. Energie in Verbindung. ( Unternehmen: 030 186 151515; BürgerInnen: 030 186 15 6187 von Mo-Fr 9:00 bis 17:00 Uhr)

(Stand 19.03.2020, 17:00 Uhr)

Von der allgemeinen Geschäftschließung ausgenommen ist die Versorgung mit Lebensmitteln sowie Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs. Hierzu gehören: Lebensmittelhandel, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Abholer- und Lieferdienste, Großhandel, Tierbedarfshandel, Brief- Versandhandel, Post, Banken, Sparkassen und Geldautomaten, Tankstellen, Kfz- oder Fahrrad-Werkstätten, Reinigungen, Zeitungsverkauf und Waschsalons.

(Stand 23.03.2020, 11:00 Uhr)

#Einheimische #geöffnet #geschlossen

Aktuell sind Besuche leider nicht möglich. Es besteht ein komplettes Besuchsverbot in Heimen u. Kliniken; Ausnahme: Hospiz, Palliativstation, Väter bei Geburten, Eltern auf Kinderstation.

(Stand 19.03.2020, 17:30 Uhr)

Die Schließung der Kita´s findet genau wie viele andere Schließungen von Einrichtungen mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus zusammen. Es gilt die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, indem Infektionsketten unterbrochen werden. Bitte achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf die Vermeidung von sozialen Kontakten außerhalb der Kitas und Schulen.

(Stand 20.03.2020, 08:00 Uhr)

#Einheimische #geschlossen

Notbetreuung gibt es für Kita-Kinder, deren Eltern (beide) in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Dazu zählen der medizinische u. pflegerische Bereich, Staats- u. Regierungsfunktionen, Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz u. Feuerwehr, Justizvollzug mit schriftlichem Nachweis. Die Härtefallregelung sieht beispielsweise für Kinder deren Eltern, die die Betreuung gesundheitlich nicht leisten können, Ausnahmen vor. Notbetreuung für Schul-Kinder muss bei der jeweiligen Schule angefragt werden.  Zu den Betreuungszeiten: Der zeitliche Umfang ist nicht vorgegeben. Aktuell wird vor Ort entschieden über welchen Zeitraum eine Betreuung benötigt wird.  Wo findet die Notbetreuung statt? Die Notbetreuung findet derzeit in kleinen Gruppen in den jeweils gewohnten Räumlichkeiten der Kita ́s statt.

(Stand 20.03.2020, 08:00 Uhr)

#Einheimische

Die Privatklinik ist eine anerkannte medizinische Einrichtung zur stationären Krankenhaus- und Rehabilitationsbehandlung für Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen. Aufgrund eines deutschlandweiten Einzugsgebiet und einer längeren Aufenthaltsdauer, reisen die Patienten hier meist mit ihrem privaten Fahrzeug an. Die meist ortsfremden Kennzeichen dieser Fahrzeuge sind dementsprechend auf den Privatparkplätzen der Klinik gestattet. Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen.
(Stand 23.03.2020, 18:00 Uhr)  

Informationen zum Thema Camping

Zur Eindämmung des Coronavirus hat das Land Niedersachsen aus vorsorglichen Gründen am 16.3.2020 veranlasst, dass alle Einrichtungen mit touristischen Hintergrund bis auf Weiteres geschlossen bleiben müssen. Übernachtungsangebote im Inland sollen nur noch zu "notwendigen" - ausdrücklich nicht touristischen - Zwecken genutzt werden können. Dies gilt auch für die Campingplätze Hooksiel und Schillig. Für uns und Sie bedeutet das konkret, dass die Saisoneröffnung 2020 nicht, wie geplant am 01.04.2020 stattfinden kann, sondern mindestens bis zum 18.04.2020 gewartet werden muss. (Änderungen möglich)

Wir, als Wangerland Touristik, arbeiten an einer Regelung, mit der wir unseren Campern entgegen kommen können.

(Stand 17.03.2020, 13:00 Uhr)

Leider können wir Ihnen derzeit nicht anbieten die Wohnwagen auf den Campingplätzen zu platzieren, da wir zum Einen nicht kontrollieren können, ob in diesem Zusammenhang unerlaubte Übernachtungen stattfinden und zudem müssen wir der sozialen Verantwortung nachkommen und Kontakten zwischen Menschen entgegenwirken.

(Stand 17.03.2020 15:30 Uhr)

Unter der fachaufsichtlichen Weisung des Bundeslandes Niedersachsens, können wir unsere Reisemobil-Stellplätze aktuell nicht öffnen. Touristische Übernachtungen aller Art sind bis einschließlich den 18.04.2020 nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch sobald unsere Reisemobil-Stellplätze wieder freigegeben sind.

(Stand 23.03.2020 11:00 Uhr)

Leider können bis auf weiteres keine Parzellen vorbereitet werden, da es in diesem Zusammenhang zu sozialen Kontakten auf dem Campingplätzen kommen könnte, die wir zum Schutze aller vermeiden möchten und müssen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

(Stand 18.03.2020 13:30 Uhr)

Der Betreiber der Campingplätze in Schillig und Hooksiel ist die Wangerland Touristik GmbH. Diese entscheidet somit im Normalfall über Themen wie die Campingplatzeröffnung.
Derzeit befinden wir uns allerdings in einer Sondersituation, in der wir sowohl als Unternehmen als auch als Privatpersonen der Weisung durch die Bunderegierung und das Bundesland Niedersachsen unterstehen. In dieser Weisung wurde angeordnet, dass touristische Übernachtungen bis einschließlich den 18.04.2020 nicht möglich sind. Aus diesem Grund hat die Wangerland Touristik aktuell keine freien Entscheidungsmöglichkeiten bezüglich der Campingplatzeröffnungen.
Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und der Anwohner liegt uns natürlich sehr am Herzen und wird bei der Entscheidungsfindung an erster Stelle stehen.

(Stand 18.03.2020 18:00 Uhr)

Aktuell ist es seitens Bund und Länder angeordnet, dass alle touristische Einrichtungen geschlossen bleiben müssen. Aus diesem Grund sind unsere Campingplätze bis einschließlich den 18.04.2020 geschlossen. Auch unsere Parkplätze wurden als Maßnahmen gegen die Ausweitung des Coronavirus geschlossen, da Menschenansammlungen möglichst zu unterbinden sind. Uns allen fällt es schwer, im Moment auf die Schönheit des Wangerlandes zu verzichten, dennoch gilt es nun möglichst Zuhause zu bleiben, um sich selbst und Mitmenschen zu schützen.

(Stand 19.03.2020 12:00 Uhr)

#Einheimische #geschlossen