© Oliver Franke

Essen & Trinken 

so schmeckt das Wangerland...

Genussvolle Stunden

Regionale Köstlichkeiten in maritimer Atmosphäre genießen.

Die Nordseeküche ist traditionell von leicht bis deftig aber immer vielseitig. Ob fangfrischer Fisch aus der Nordsee oder Grünkohl mit Pinkel - das Wangerland kann mit einer weitreichenden Palette aus kulinarischen Köstlichkeiten dienen. Hier kann zwischen traditionellen, modernen und rustikalen Restaurants, Strandbars, Fischbrötchenbuden, gemütlichen Bauernhofcafés und Landgasthöfen gewählt und beim Genießen einfach einmal genussvoll abgeschaltet werden.

© Martin Stöver

Gastronomie im Wangerland

Die Vielfalt der hiesigen Gastronomien im Wangerland an der Nordsee ist groß und es gibt viel Genuss zu erleben. Gemütliche Landcafés, Strandbars, kleine Hofläden, Restaurants mit Meerblick und Gastronomien mit typisch norddeutschen Gerichten - Im Wangerland finden garantiert alle das richtige Lokal zum Verweilen und Genießen.
 

Norddeutsches Original: Grünkohl

Der Geschmack des Wangerlandes für Zuhause

Was bei uns im Winter nicht fehlen darf ist Grünkohl. Das Norddeutsche Superfood beinhaltet sogar mehr Vitamin C als eine Zitrone. Damit nicht nur wir Grünkohl genießen können, möchten wir unser Grühnkohl Rezept hier teilen:

Einkaufsliste

  • 2,5 kg frischer Grünkohl

  • 300 g Zwiebeln

  • 30 g Schweineschmalz

  • 1 EL Zucker

  • 100 g Hafergrütze

  • 700 ml Wasser

  • 2 El Senf

  • 1 EL Salz

  • Pfeffer aus der Mühle

  • 400 g Bauchfleisch

  • 400 g Kasseler

  • Pinkelwürste nach Bedarf

Grünkohl Rezept

Hier sind die einzelnen Zubereitungschritte zusammengefasst, damit das Gericht auch garantiert Zuhause gelingt. Am liebsten wird das traditionsreiche Gericht bei uns an der Küste übrigens in Gesellschaft nach dem Boßeln oder bei einer Kohlfahrten genossen. 

Los geht's

Den Grünkohl putzen, welke Blätter, Strunke und Stiele entfernen und die Blätter gründlich waschen. Hier versteckt sich gerne mal etwas Erde oder Sand. Anschließend den Grünkohl ca fünf Minuten in Salzwasser kochen, abschrecken, ausdrücken und fein schneiden.

Ab in den Topf

Zwiebeln würfeln und mit dem Zucker im Schmalz anschwitzen, danach Kohl und Hafergrütze hinzufügen. Wasser dazugeben und mit Senf, Salz und Pfeffer würzen.

Laat di dat schmecken!

Bauchfleisch und Kasseler auf den Kohl legen und auf kleiner Flamme ca 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Zuletzt die Pinkelwürste auf den Kohl legen und 15-20 Minuten garen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit oder wie wir es sagen: Laat di dat schmecken!

Meer schmecken

Die regionaltypische Küstenküche bietet viele fangfrische Fisch- und Krabbengerichte und so findet sich im Wangerland immer in unmittelbarer Nähe die nächste Fischbude. Kulinarische Highlights wie die Hooksieler Krabbentage und die Hooksieler Heringstage versprechen viele köstliche Spezialitäten aus der Region, ein buntes Unterhaltungsprogramm und die Möglichkeit frische Krabben direkt vom Krabbenkutter im Alten Hafen zu erwerben, machen die Feste zu einem besonderen kulinarischen Erlebnis. Und auch das Schollenbraten im Watt in Hooksiel und Schillig sind jedes Jahr ein kulinarisches Erlebnis - Mit den Füßen im Watt und der Nordseebrise um die Nase lässt sich das frische Schollenfilet besonders gut genießen.

Schollenbratten 

Im Watt von Schillig

Köstlichkeiten aus dem Meer

© A. Gabriel & M. Liebig
Granat genießen

Hooksieler Krabbentage

Kulinarisches Fest im Alten Hafen

© A. Gabriel & M. Liebig

Schollenbratten im Watt in Hooksiel

Die Füße im Schlick und die salzige Nordseeprise um die Nase – So lässt es sich genießen!

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.