Ihren Urlaub im Wangerland buchen

Kulinarische Winterzeit im Wangerland an der Nordsee

Wenn die Tage kürzer und kälter werden und der erste Frost sich über das Wangerland an der Nordsee gelegt hat, beginnt die traditionelle Grünkohlzeit. Früher galt Grünkohl als ein Essen für arme Leute. Diesen Ruf hat er aber längst verloren. Für viele Wangerländer ist Grünkohl das Wintergemüse Nummer Eins. Aber bitte mit Kasseler, Speck, Kochwurst und Pinkel!

Aber Grünkohl hat auch seine Zeit. Frisch kann man ihn von November bis März verzehren. Im Wangerland an der Nordsee wird der Kohl sehr deftig gekocht. Wer es kalorienbewusster mag, der kann sich aus Grünkohl auch kalorienarme „Grüne Smoothies“ oder warme Salate zaubern. Egal wie: Er ist gesund, wärmt und gibt genau die Power und Kraft, die man braucht, wenn es draußen wieder britzelkalt ist. Nach einem deftigen Mahl gehen die Wangerländer gerne raus in die Natur, für einen Verdauungsspaziergang.

Ein weit verbreiteter Brauch sind die sogenannten Kohlfahrten. Als Gruppe mit der Familie oder mit Freunden oder der Firma kann man im Wangerland einige Lokalitäten buchen, die sich um eine komplette Kohlfahrt kümmern. Bewaffnet mit Getränken und einem Bollerwagen geht es dann kreuz und quer durchs Wangerland auf den Weg in die ausgewählte Gastronomie, zum Grünkohlessen. Wer so ein Event noch nicht mitgemacht hat, der sollte das schnellstmöglich nachholen. Ein großartiges Erlebnis!

Wer es lieber etwas gemüsefreier mag, den können wir das Ganze als Tee -und Kuchen-Tour empfehlen. Gemütliche, friesische Teestuben und Gastronomiebetriebe laden bei Wind und Kälte zu leckerem Ostfriesentee auf Stövchen ein. Dazu ein köstliches Stück Kuchen oder warme Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne und schon macht es gar nichts mehr aus, wenn draußen das Schmuddelwetter Einzug hält. Denn das Wangerland an der Nordsee hat das ganze Jahr über den Zauber und die Möglichkeiten eine entspannte und schöne Urlaubszeit zu genießen.