Ihren Urlaub im Wangerland buchen

Der Topf ist Leer – Aktion des DEHOGA Niedersachsen macht auf dramatische Folgen der Corona Pandemie aufmerksam

29.04.2021

Von Unternehmertum, klaren Zielen und Wertschätzung zu geplatzten Träumen, Perspektivlosigkeit und Existenzängsten. So hat sich die Situation mit Beginn der Corona-Pandemie schlagartig für Gastronomie- und Hotelbetrieben gewandelt.

 

Seit nun knapp acht Monaten befindet sich die Gastronomie zwischen Berufsverbot und sehr eingeschränkten Möglichkeiten des Außerhausverkaufs. Verstärkt wird die bedrohliche Lage durch die starke Abhängigkeit der Wangerländer Gastronomiebetriebe von den aktuell weiter ausbleibenden Gästen.

 

Mit der Aktion „Leere Kochtöpfe“ möchte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband, kurz DEHOGA, auf die aktuellen, katastrophalen Zustände im Hotel- und Gaststättengewerbe aufmerksam machen und die Politik dazu zu bewegen, die aktuelle Strategie zu überdenken. Die Wangerland Touristik unterstützt die Gastronomen und Hoteliers bei dieser Aktion, denn vor Ort sind die Auswirkungen deutlich zu spüren. „Der Tourismus scheint nicht nur vor Ort vollständig erlegen zu sein, denn augenscheinlich beschäftigt sich die Politik nicht mehr mit dieser, insbesondere für unsere Region, so wichtigen Branche.“, so Armin Kanning, Geschäftsführer der Wangerland Touristik.

 

Bei der, von dem DEHOGA Niedersachsen und dem Jungen DEHOGA Niedersachsen, geplanten Initiative, sollen leere Kochtöpfe, als Symbol für die fortbestehende Existenzangst und den Frust der touristischen Unternehmer, an die lokal zuständigen Bundes- und Landtagsabgeordneten abgegeben werden. Ein Topf, der einerseits die allgegenwärtige Verzweiflung ausdrücken soll, andererseits aber auch eindeutige Forderungen für die Zukunft vermittelt: Politische Rahmenbedingungen für eine sichere und schnelle Wiedereröffnung und umfangreiche finanzielle Unterstützung zur Sicherung von Löhnen und Arbeitsplätzen.

 

In Rahmen der Aktion, wird am Freitag, den 30. April 2021, um 16:15 Uhr im „NAKUK – Das Friesische Landhotel“ eine symbolische Topfübergabe an die Bundestagsabgeordnete Frau Siemtje Möller erfolgen. Pressebesuche sind ausdrücklich erwünscht - Anmeldung bitte an das NAKUK-Hotel.

 

Ziel der Aktion ist es, dass die abgegebenen Töpfe, durch die angesprochenen Politiker, mit schnellen Lösungen, gezielten Ideen und einer großen Prise Empathie für das Gastgewerbe gefüllt an ihre Besitzer zurückkehren und die Zeit der leeren Versprechungen und Perspektivlosigkeit ein Ende nehmen kann.